Kambodscha

Nach Silvester in Saigon war es Zeit sich langsam von Vietnam zu verabschieden, denn ein guter Freund hat sich für Thailand angekündigt und wir haben den 7.1. für das Treffen bei Koh Chang ausgemacht. Also rein in den Bus und auf nach Phnom Penh in Kambodscha. Kambodscha hatte ich bereits vor einigen Jahren besucht und war positiv überrascht wie sich dieses damals noch sehr zerrüttete und korrupte Land verwandelt hat. Es gibt zwar noch viele Stellen, die ebenso wenig Asphalt wie Wasserleitungen gesehen haben, aber es ist nicht mehr ein Krisenland, in dem man sich unsicher fühlt. Für Sightseeing in Phnom Penh habe ich mir gleich einen Tuktuk-Fahrer mit gutem Englisch gesucht und ihn für den einen Tag, den ich eingeplant habe angeheuert. Es gibt neue Brücken, einen zugeschütteten See, der zu einer Investmentwüste geworden ist, moderne ATM’s, Krankenhäuser nach westlichen Standards und, was mir besonders wichtig war, die leckere Khmer Küche. Regiert in Vietnam die Pho(Suppe) in jeglichen Ausprägungen, sagt man dem Khmer essen nach, es sei in seinen Nachbarländern zusammen geklaut. Sicher, Reis wird auch hier mit Wasser gekocht(zum Glück) aber es wird weniger stark gewürzt. Zu dem Essen, welches nach meinem Geschmack mehr den Fokus auf den Geschmack der Zutaten als auf scharfe Gewürze legt, werden Chillipulver und Saucen separat gereicht. Und die freundliche und aufgeschlossene Art der Menschen in der Straßenküche macht es einem auch hier sehr leicht, nicht allein essen zu müssen.

Nach zwei Tagen Phnom Penh bin ich weiter nach Koh Kong gefahren, in dem ich in Ottos Guesthouse übernachtete. Otto betreibt das Guesthouse seit 99 und hat mich mit den Worten empfangen: “Ich hab neue Pilzsauce und Schnitzel, willste?” empfangen. Danke Otto für die nette Unterhaltung und das gute Schnitzel mit Kartoffelbrei ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>